Abschiedsbrief an die Pfadfinder der Hohensteiner

Abschiedsbrief an die Pfadfinder der Hohensteiner 

Liebe Hohensteiner,

ich werde nicht mehr lange sein… darum erfüllt mir bitte meinen letzten Wunsch. In vielen Lagern war ich mit euch dabei, habe euch und all das Material für das Lager mitgenommen. In guten wie in schlechten Zeiten habe ich euch begleitet. Alles haben wir zusammen gemacht! Jetzt merke ich, dass meine Schrauben sich lösen, mein Lack abblättert und meine Achsen sich langsam aber sicher verbiegen. Unsere Wege werden sich bald trennen, drum sucht mir bitte einen würdigen Nachfolger, der euch genauso lange und weit begleitet, wie ich es getan habe. Ich weiß, dass ihr das nicht alleine schaffen werdet, drum holt euch Hilfe bei euren Mitmenschen. Veranstaltet doch eine Spendengala mir zu Ehren.

Ich wette, es werden viele Menschen erscheinen die so eine tolle Truppe wie euch unterstützen wollen. Denn schließlich bringt ihr den Kindern die Natur nahe und zeigt ihnen viele wertvolle Dinge für das weitere Leben. Dies ist mein letzter Wille, erfüllt mir diesen bitte bevor ich meine letzte Reise, und zwar die in den Sprinterhimmel antrete.

                                       Euer AC PY 117

Die Hohensteiner hoffen auf zahlreiches Erscheinen, um dem Sprinter seinen letzten Wunsch erfüllen zu können!

Ein Gedanke zu „Abschiedsbrief an die Pfadfinder der Hohensteiner“

Kommentar verfassen