Scouting for Europe Jahresaktion 2017

Be a star! – Miteinander für Europa – Zjednoczeni dla Europy – Ensemble pour l’Europe

Willkommen auf der Website zur Jahresaktion 2017! Und, das steht jetzt schon fest, es ist eine ganz besondere Jahresaktion. Schließlich führen wir von der DPSG diese Jahresaktion gemeinsam mit unseren Partnerorganisationen Scouts et Guides de France (SGDF) und Związek Harcerstwa Polskiego (ZHP) durch.

Zusammen mit unseren Freundinnen und Freunden aus Polen und Frankreich wollen wir uns einsetzen für ein offenes, solidarisches und vielfältiges Europa. Dafür möchten wir mehr als nur eine Perspektive einbringen. Wir sehen die Europäische Union als einzigartiges Friedensprojekt – und dennoch ist Europa mehr als nur die EU.

Eines der Ziele unserer Jahresaktion ist es, Europa kennen zu lernen und zu verstehen. Auf unserer Website findet ihr nicht nur interessante Geschichten und Fakten, sondern auch Informationen über unseren europäischen Pass und die Kampagne „Scouting for Europe“.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Surfen und Entdecken!

Eure Jahresaktionsgruppe

„Hoffnung schenken – Frieden finden“

Liebe Hohensteiner, liebe Freunde und Förderer,

wir laden euch herzlich zur Feier der Friedenslicht-Messe am Sonntag, den 20. Dezember, um 11 Uhr in der Pfarrkirche St. Marien ein. Während des Gottesdienstes, den die Hohensteiner vorbereitet haben, geben wir das Friedenslicht aus Bethlehem an euch weiter. Wer das Friedenslicht mit nach Hause nehmen möchte, bringt bitte eine Kerzenlaterne mit.

Alle Jahre wieder…

Nach der Messe laden wir euch natürlich wieder zu einem warmen Glühwein oder Kakao und selbstgebackenen Plätzchen in der Kirche ein.

Wir freuen uns darauf, das Jahr 2015 gemeinsam mit euch abzuschließen und euch mit dem Friedenslicht auf das kommende Weihnachtsfest einzustimmen. Wir wünschen allen schon jetzt frohe Weihnachten und viel Erfolg für das neue Jahr.

Gut Pfad
Eure Leiterrunde

 

P.S. Jeder Deutsche benutzt im Durschnitt rund 4500 Plastiktüten im Leben!

Deshalb könnt ihr ab sofort unter dem Motto „Tu dir was Jute(s)“ den Hohensteiner-Jutebeutel mit dem traditionellen Hohensteiner-Print erwerben.
Damit könnt ihr bei eurem nächsten Einkauf die Plastiktüten einfach mal liegen lassen und so die Umwelt schonen.

Unseren Jutebeutel bekommt ihr für 4€ über info@hohensteiner.com, bei allen Aktionen (z.B. nach der Friedenslichtmesse) oder bei der Leiterrunde des Stammes.

Terminkalender nun als iCAL

Google_CalendarAuch die Hohensteiner landen irgendwann im digitalen Zeitalter.

Ab sofort lassen sich alle Termine der Hohensteiner bequem per iCAL für Smartphone / PC abonnieren.
(neuerungen werden automatisch hinzugefügt!)

 

iCAL Link

Den Link einfach anklicken, und mit einem Kalenderprogramm öffnen

ICAL


HTML Ansicht

Dieser Link zeigt den Kalender im Internetbrowser

HTML


XML / RSS Ansicht

Dieser Link ist für RSS-Feed Reader geeignet.

RSS Feed

Gut Pfad

Eure Leiterrunde

Pfadfinder auf der Jomsburg

Stammeslager der Hohensteiner auf der Jomsburg in Dänisch-Nienhof

35011908Kiel. Diesen Sommer ging das Lager der Hohensteiner mit dem ganzen Stamm in den Norden Deutschlands in die Nähe von Kiel. In dem verregneten Städtchen Dänisch-Nienhof wurden die Zelte vor der dort allseits bekannten Jomsburg aufgebaut. Diese knapp 35 Jahre alte Burg wurde vom ansässigen Pfadfinder Stamm in Eigenarbeit errichtet.

Tag 1: Aufbau. Nachdem das Material ausgeräumt und die Zelte aufgebaut wurden, war der Samstag schon vorüber und so freuten sich alle auf Sonntag, denn da ging es zum Strand. Die 300 Meter Luftlinie von der Burg aus zum Strand waren leicht überwunden und schon räkelte man sich bequem in der norddeutschen Sonne, um kurz darauf in die kühle Ostsee zu springen.
Die nächste große Attraktion war neben dem Meer der Hansa Park. Jede Achterbahn übertraf die Vorherige und das Adrenalin der Pfadfinder konnte nicht mehr gebremst werden. Ausgelaugt, aber glücklich konnte man am Lagerfeuer die Augen kaum noch offen halten und so fiel man hundemüde in den Schlafsack.

Tag 6: Lager-Olympiade. Wie in jedem Pfadfinder Lager, gab es auch in Dänisch-Nienhof eine sogenannte Lager-Olympiade. Dort treten verschiedene Gruppen aus dem selben Stamm gegeneinander in verschiedenen Disziplinen an. Eine dieser Disziplinen war zum Beispiel der Teebeutel-Weitwurf. Auch der Dreibeinlauf und die Geschmacksprobe waren dabei. Für alle Gruppen gab es zum Schluss eine kleine Belohnung und das Lagerleben ging weiter.

Tag 8: Bunter Abend. Auf diesen Abend hatten sich die einzelnen Alters-Gruppen der Hohensteiner schon in den vorangegangen Tagen vorbereitet. Nach einem leckeren Buffet wurde das Vorbereitete aufgeführt. So gab es beispielsweise „Wer wird Millionär“, „Schlag den Pfadi“ und „Herzblatt“. Zum Abschluss gab es noch Stockbrot und einen Kinderpunsch.
In den darauf folgenden Tagen gingen die Pfadfinder in den einzelnen Alters-Gruppen verteilt auf die „Hike“. Mit einem großen Rucksack auf dem Rücken und viel Zuversicht wurde ein Wander-Ziel gewählt. Die nächsten drei Tage mussten die Gruppen dann selbst den Weg zum Ziel und wieder zurück finden. Wieder an der Jomsburg angekommen, sank man abends erschöpft und zufrieden mit der gebrachten Leistung in den Schlafsack.

Tag 14: Abbau. Nach 14 Tagen wurden die Zelte wieder eingepackt, das Material eingeräumt und der Platz für die nächsten Pfadfinder sauber gemacht. Nachdem dies geschehen war, ging es ein letztes Mal zum Strand. Wer Lust hatte, konnte Minigolfen, der Rest beobachtete die gerade untergehende Sonne und freute sich auf die Heimfahrt. Die nun letzte Nacht wurde auf dem Wehrgang der Jomsburg verbracht.

Tag 15: Abfahrt. Das Stammeslager war vorbei, man wollte zwar noch ein paar Tage bleiben, aber auch wieder nach Hause. Die Taschen wurden in den Reisebus gepackt und schon war man wieder auf dem Rückweg.
Abschließend kann man festhalten, dass das Stammeslager der Hohensteiner 2013 ein voller Erfolg war. Dazu haben nicht nur die schöne Umgebung und das Meer geführt, sondern auch der übliche Lager-Wahnsinn.

– Oliver Niederhäuser

 

Die Bilder zum Sommerlager LINK

Ein Treffpunkt für die Gemeindemitglieder

Trotz Ausfall des Pfarrfestes findet der Biergarten der Pfadfinder statt. Hohensteiner wollen Zeichen setzen.

IMG_4610

Eschweiler-Röthgen. Dass junge Erwachsene durchaus in der Gesellschaft aktiv sind und sich für ihre Mitmenschen einsetzen, beweisen an diesem Wochenende die Hohensteiner Pfadfinder. Obwohl das Pfarrfest der Gemeinde St. Marien Röthgen nicht stattfindet, veranstalten sie dennoch den traditionellen Biergarten.

„Wir möchten diese Tradition gerne weiterführen, auch wenn das Pfarrfest in diesem Jahr nicht stattfindet“, erklärt Astrid Szemeit von den Hohensteiner Pfadfindern.

Für die 21-Jährige sowie die anderen Pfadfinder soll der Biergarten eine Art Treffpunkt für die Gemeindemitglieder sein. „Wir möchten ein Zeichen setzten und zeigen, dass die Pfadfinder bereit sind zu helfen und vielleicht werden durch uns noch andere Gemeindemitglieder oder Vereine animiert wieder beim Pfarrfest mitzuhelfen“, sagt Szemeit.

Grund für den Ausfall des Pfarrfestes war, dass nicht genügend Helfer aktiviert werden konnten. „Wir haben zwar versucht das Pfarrfest in gewohnter Weise aufrecht zu erhalten, aber leider war dies nicht möglich“, sagt Max Dickmeis vom Organisationsteam.

Zwar habe es viele engagierte Helfer gegeben, jedoch sei die Zahl nicht ausreichend gewesen. „Wir konnten nicht gewährleisten, dass wir genug Helfer für den Aufbau und die verschiedenen Buden finden.“ Aus diesem Grund habe man das Pfarrfest schweren Herzens absagen müssen, so Dickmeis weiter.

Die Hohensteiner Pfadfinder, die am Samstag mit rund 20 Mitgliedern vor Ort sein werden, laden ab 18 Uhr in den Bayrischen Biergarten am Pastor-Zohren-Haus ein. Dort wollen sie einen Abend am Lagerfeuer verbringen. Auch Max Dickmeis hofft, dass die Aktion der jungen Erwachsenen etwas bewirkt. „Wir würden im kommenden Jahr gerne wieder ein Pfarrfest veranstalten.“ Wer Interesse hat bei der Organisation mitzuwirken, kann sich im Pfarrbüro der Gemeinde St. Marien Röthgen unter ☏ 55 51 118 melden. (se)

Eschweiler Zeitung 15.06.2013

Auf ein Neues!

20121231-195100.jpg

Die „Hohensteiner“ möchten allen danken, die uns auch im vergangenen Jahr wieder unterstützt haben.
Wir freuen uns, Euch auch im kommenden Jahr wieder begrüßen zu dürfen, und wünschen allen einen guten Start ins Jahr 2013.

„Fröhlichkeit ist nicht das bloße Ergebnis des Wohlstandes. Es ist das Ergebnis des aktiven Erlebens statt des teilnahmslosen Vergnügens.“ Lord Robert Baden-Powell; 1930

Gut Pfad

Die Leiterrunde